making of

 

Wie versprochen, heute ist es da, das erste "making of"!

Hier wird es immer das aktuellste "making of" geben und damit die Seite nicht ewig lang wird eben immer nur das Neueste. Die älteren werdet ihr in den Kategorien eben unter "making of" finden!  
 
 
Ich werde mit einem relativ einfachen making of beginnen, und zwar mit den "Gleisen in die Ewigkeit". Dieses Werk ist letzten Sommer in der Nähe von Trumau, Niederösterreich entstanden, hier die google-maps-Koordinaten: 47.998734,16.325775. Es besteht aus drei Einzelaufnahmen ohne Stativ. Zum vergrößern einfach auf die Bilder klicken!
 
Nachdem ich in Photomatix das "Roh-Hdr" erzeugt habe, geht´s nun weiter im Photoshop:
 
So sieht also das "rohe" HDR aus nachdem es aus Photomatix kommt:
 
 

Schritt 1:

Als erstes dupliziere ich die Ebene, transformiere sie ein wenig in der Größe und drehe sie so, daß die Schwellen genau horizontal verlaufen (mittels Lineal, ich finde es schrecklich wenn ich einen schiefen Wasserhorizont oder ähnliches sehe, außer als Stilmittel) Außerdem lasse ich mittels Bearbeiten>frei transformieren>verzerren die Schienen genau in die Bildmitte laufen.Dann wandle ich die Ebene in ein Smart-Objekt um (rechte Maustaste>in Smart-Objekt konvertieren). Smart-Objekt deshalb damit ich alle Einstellungen danach wieder rückgängig machen kann. Danach wende ich Topaz-Adjust an. Hier verwende ich meist nur die Buttons Adapitve Exposure ( Licht/Schatten-Kontrolle) Details (für die Bildschärfe), Noise (verringert rauschen) und Vignette (dunkelt die Ränder ab). Das Ergebnis sieht dann so aus:

  


Schritt 2:

Ich füge einen Fotofilter mit der Farbe im Kästchen dazu, klicke "Luminanz erhalten" an und gehe auf "Dichte 55%".

Schritt 3:

 
 
Nun füge ich noch eine Schwarzweiß-Ebene hinzu und spiele mich mit den selektiven Farbreglern bis ich zufrieden bin und verringere die Ebenendeckkraft auf 91%. Die Schwarzweiß-Ebene verwende ich oft, da sie mir es eben erlaubt einzelne Farbtöne ohne viel Aufwand heller oder dünkler zu regeln. Bei sehr farbenfrohen HDR´s kann ich zudem gleich dazu die Sättigung verringern, dabei verwende ich meist eine Ebenendeckkraft um die 20%
 

Schritt 4:

Ich möchte, daß der Rost der Gleise und das braune Gras ein wenig mehr zur Geltung kommen. Ich könnte das natürlich mittels Ebenenmaske machen aber das dauert mir zu lange. Darum schalte ich die Ebenen "Fotofilter" und "Schwarzweiß" kurz aus.Nun gehe ich auf Auswahl>Farbereich und klicke mit der Farbpipette auf einen möglichst rostigen Bereich. Nun kann ich mit dem Toleranzregler ganz einfach auswählen wieviel Rost ich haben möchte. Ich nehme lieber etwas mehr, denn wenn es mir zuviel ist dann regle ich nacher einfach die Ebenendeckkraft der neuen Ebene hinunter bis es passt. Jetzt kopiere ich einfach den ausgewählten Bereich mittels STRG+c - STRG+v in eine neue Ebene.

 
 

Schritt 5:

Nun noch eine Helligkeits/Kontrast-Ebene hinzufügen um das ganze aufzuhellen und den Kontrast zu erhöhen - fertig!
  
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten